Hoesch & Partner Versicherungsmakler
Hoesch & Partner Versicherungsmakler
069 / 71 70 75 40 Rückruf-Service
Hoesch & Partner Versicherungsmakler
Hoesch & Partner Versicherungsmakler
069 / 71 70 75 40 Rückruf-Service

Risikolebensversicherung

Der optimale Schutz für Sie

Wir vergleichen, Sie sparen: Trotz geringer Versicherungsbeiträge können die Unterschiede zwischen verschiedenen Anbietern einer Risikolebensversicherung mehr als 100 % betragen.

Unsere Fachleute vergleichen aktuelle Angebote von über 100 Versicherungsgesellschaften, um den optimalen Schutz für Sie zu finden

Wir vermitteln auch spezielle und günstige Policen für Raucher.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Anfrageformular BU, Risikoleben

Anfrageformular

Individuelle Beratung

Individuelle, zukunftssichere Lösungsvorschläge nach Ihren Wünschen und Vorstellungen

Unabhängige Expertise

Unabhängige Beratung und den optimalen Überblick über den Versicherungsmarkt - seit über 30 Jahren

Objektive Informationen

Objektive Auswahl der Versicherungslösungen inklusive Nennung der Auswahlkriterien

Matthias Kneißl
Senior Consultant

Eine Risikolebensversicherung ist unverzichtbar
für jeden mit Verpflichtungen
- sei es Familie oder Hypothek.

Matthias Kneißl
Senior Consultant

Besondere Modelle von Risikolebensversicherungen

Verbundene Risikolebensversicherung

Eine verbundene Lebensversicherung eignet sich für Familien, in denen beide Partner Geld verdienen, aber auch für Geschäftspartner. In diesem Fall gilt eine Police für mehrere Personen, die sich gegenseitig begünstigen. Die Auszahlung der verbundenen Risikolebensversicherung ist von der Erbschaftsteuer befreit. Die meisten Versicherungsgesellschaften bieten Modelle der verbundenen Risikolebensversicherung an, darunter auch Top-Anbieter wie Allianz, Europa, Gothaer und Hannoversche

Restkreditabsicherung

Wenn Sie einen hohen Kreditbetrag aufnehmen, ist es ratsam, eine Restkreditabsicherung in Form einer fallenden Risikolebensversicherung abzuschließen. Begünstigter ist in diesem Fall die Bank. Die Versicherungssumme entspricht der Höhe des Kredits. Die Versicherungsbeiträge sinken parallel zur Tilgung. Sind die Schulden abbezahlt, läuft auch die Versicherung aus. Eine gesonderte Auszahlung der Risikolebensversicherung erfolgt nicht.

Wozu eine Risikolebensversicherung?

Wer eine Risikolebensversicherung abschließt, sichert seine Angehörigen nach dem eigenen Tod finanziell ab. Wenn der Versicherte während der Vertragslaufzeit stirbt, wird die vereinbarte Versicherungssumme an einen oder mehrere Begünstigte ausgezahlt. Bezugsberechtigt sind natürliche, aber auch juristische Personen.

Sie haben Fragen zur Risikolebensversicherung?

Melden Sie sich jederzeit bei uns. Wir beraten Sie gerne!

Zum Kontakt

Auszahlung der Risikolebensversicherung

Der Unterschied zur „klassischen“ Lebensversicherung besteht darin, dass die Risikolebensversicherung eine reine Todesfallabsicherung darstellt: Nur wenn der Versicherte während der Laufzeit stirbt, erfolgt die Auszahlung der Risikolebensversicherung. Eine monatliche Rente erhält der Versicherte nach Ablauf der Vertragslaufzeit nicht.

Vorteile einer Risikolebensversicherung

Risikolebenspolicen bieten zwar keine Altersvorsorge, sorgen aber bei niedrigen Beiträgen für einen hohen Versicherungsschutz der Hinterbliebenen.

Nachträgliche Anpassungen (Kündigung, Änderung des Begünstigten, Reduzierung und ggf. auch Erhöhung der Beiträge) sind problemlos möglich.

Mit einer Risikolebensversicherung können Sie ein Darlehen absichern.

Die Versicherungsbeiträge sind steuerlich absetzbar.

Die Leistungen der Risikolebensversicherung hängen von vielen Faktoren ab. Daher ist es wichtig, vor Vertragsabschluss verschiedene Angebote zu vergleichen. Eine persönliche und professionelle Beratung ist daher empfehlenswert.


Wie hoch die Versicherungsbeiträge ausfallen, hängt wesentlich davon ab, wie hoch die Versicherungssumme ist. Je höher die Auszahlung der Risikolebensversicherung im Todesfall sein soll, desto höher fallen auch die Beiträge aus. Außerdem bemisst sich die Beitragshöhe an der Lebenssituation des Versicherten: Liegen Vorerkrankungen vor, die auf ein vorzeitiges Ableben hindeuten, steigen die Beiträge. Gleiches gilt, wenn der Versicherte raucht oder Risikosportarten ausübt. Auch Alter, Versicherungslaufzeit und Beruf des Versicherten spielen eine Rolle.

Für welche Zielgruppen sind Risikolebensversicherungen geeignet und warum?

Die Risikolebensversicherung eignet sich vor allem für (junge) Familien. Das Wohlergehen der Familie hängt dabei oft nur von einem Einkommen ab. Wenn der Hauptverdiener verstirbt, belastet das die Hinterbliebenen auch finanziell. Die Auszahlung einer Risikolebensversicherung schließt diese Versorgungslücke.

Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich.

Kontaktieren Sie uns jederzeit. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Ratgeber Risikolebensversicherung:

7 Dinge, auf die man beim Abschluss von Risikolebensversicherungen achten sollte

1

Die abgesicherte Summe sollte zu Ihrer Lebenssituation passen. Verschaffen Sie sich dazu einen genauen Überblick über Ihre Finanzen und den Kapitalbedarf Ihrer Angehörigen.

2

Wenn Sie ein Darlehen abgeschlossen haben, berechnen Sie ausstehende Verbindlichkeiten in die Versicherungssumme ein.

3

Pro Kind sollten rund 5.500 Euro pro Jahr veranschlagt werden – bis zum voraussichtlichen Ende der Erstausbildung.

4

Wenn Sie finanzielle Reserven haben, können Sie diese bei der Absicherung miteinberechnen. Das reduziert die Beiträge.

5

Um Erbstreitigkeiten zu vermeiden, sollten Sie den Namen des oder der Begünstigten in den Vertrag eintragen, anstatt bspw. vom „Ehepartner“ zu sprechen.

6

Die Länge der Vertragslaufzeit sollte am persönlichen Bedarf und an individuellen Kriterien festgemacht werden, etwa wie der familiären Situation, dem Alter des Versicherungsnehmers oder der Kreditsituation.

7

Um nachträglich ohne erneute Gesundheitsprüfung die Versicherungssumme zu erhöhen, können Sie eine Nachversicherungsgarantie in Ihre Police einschließen.

Wir helfen Ihnen gerne dabei, eine geeignete Risikolebensversicherung für Ihre Lebenssituation zu ermitteln. Kontaktieren Sie uns jederzeit für ein persönliches und kostenloses Beratungsgespräch.

Antworten auf häufige Fragen

Anders als bei einer kapitalbildenden Lebensversicherung kommt es bei einer Risiko-Lebensversicherung am Ende der Laufzeit nicht zu einer Auszahlung. Der Vertrag endet einfach, der Versicherungsnehmer erhält kein Kapital aus dem Vertrag.

Die Risikolebensversicherung sichert während der Laufzeit nur das Todesfallrisiko des Versicherungsnehmers ab. Sie eignet sich daher nicht beziehungsweise nur sehr bedingt für die Altersvorsorge. Dafür sind die Beiträge im Vergleich zur kapitalbildenden Lebensversicherung sehr viel günstiger, weil der Sparanteil bei den Beiträgen entfällt und nur der Risikobeitrag zu zahlen ist.

Risikolebensversicherungen sind vor allem zur Absicherung von Krediten und zum Schutz von Hinterbliebenen geeignet. Eine Hausfinanzierung läuft oftmals über viele Jahre und in der Regel gibt es in Familien nur einen Hauptverdiener. Stirbt dieser, können die Kredite in vielen Fällen nicht mehr bedient werden und die Hinterbliebenen müssen das Haus verkaufen.

Mit einer passenden Versicherung lässt sich dieses Risiko minimieren und Hinterbliebene können ihren Lebensstandard sichern. Sie eignet sich außerdem auch zur Absicherung der Versorgung von Kindern. Wenn ein oder beide Elternteile sterben, erhalten die Kinder die Leistungen aus dem Versicherungsvertrag.

Mit dieser speziellen Form der Risiko Lebensversicherung können sich beispielsweise Ehepaare zusammen versichern. Beide werden versicherte Person in dem Vertrag und eine Leistung erfolgt, sobald einer der Beiden stirbt. Sterben allerdings beide, gibt es dennoch nur eine einmalige Leistung, daher ist diese Kombination nur bei bestimmten Voraussetzungen empfehlenswert.

Soll die Risikoversicherung zur Absicherung von Kindern dienen, sind zwei separate Verträge sinnvoller, da im schlimmsten Fall auch die doppelte Leistung erfolgt.

Die Versicherungssumme ist immer von den individuellen Wünschen des Versicherungsnehmers abhängig. Darüber hinaus kommt es darauf an, was abgesichert werden soll.

Für die Finanzierung von Immobilien gibt es Produkte mit linear fallenden Versicherungssummen, die sich immer an die Restschuld des Kredits anpassen, zur Absicherung von Hinterbliebenen kann die Versicherungssumme auch über die komplette Vertragslaufzeit konstant bleiben. Unsere kompetenten Berater unterstützen Sie gern bei der Wahl des richtigen Produkts.

Auch bei der Risiko Lebensversicherung bildet der Versicherer Überschüsse, die zu einem großen Teil an die Versicherungsnehmer ausgeschüttet werden müssen. In der Regel geschieht dies durch einen Sofortabzug vom zu zahlenden Beitrag. Im Versicherungsschein ist dann ein Bruttobeitrag ausgewiesen, der aber nicht gezahlt werden muss. Entscheidend ist der Nettobeitrag, der meistens deutlich unter dem Bruttobeitrag liegt.

Wirtschaftet der Versicherer schlecht oder sterben mehr Versicherungsnehmer als vom Versicherer berechnet, hat er aber das Recht, den kompletten Bruttobeitrag zu verlangen.

Eine Auswahl unserer Kunden