Hoesch & Partner Versicherungsmakler
Hoesch & Partner Versicherungsmakler
069 / 71 70 75 40 Rückruf-Service
Hoesch & Partner Versicherungsmakler
Hoesch & Partner Versicherungsmakler
069 / 71 70 75 40 Rückruf-Service

Vetrauensschadenversicherung

Ihre Experten für maßgeschneiderte Versicherungskonzepte

Langjährige Erfahrung und hohes Betreuungsvolumen

Vielfältige Produktauswahl

Berücksichtigung Ihrer persönlichen Situation, Planung und Risikoneigung

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Anfrageformular Firmenkunden

Anfrageformular Firmenkunden

Individuelle Beratung

Individuelle, zukunftssichere Lösungsvorschläge nach Ihren Wünschen und Vorstellungen

Unabhängige Expertise

Unabhängige Beratung und den optimalen Überblick über den Versicherungsmarkt - seit über 30 Jahren

Objektive Informationen

Objektive Auswahl der Versicherungslösungen inklusive Nennung der Auswahlkriterien

Vertrauensschadenversicherung

Eine Vertrauensschadenversicherung erfüllt den Zweck, die Deckungslücke der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung (Berufshaftpflichtversicherung) zu schließen, welche bezüglich der Risikobeschränkung bei wissentlichen oder vorsätzlichen Pflichtverletzungen besteht. Diese Versicherung ist jedoch keinesfalls deckungsgleich mit der Vermögensschadenhaftpflicht, sondern stellt eine Ergänzung dieser dar.

Dieser Ergänzungscharakter hat zur Folge, dass die Handhabung der Vertrauensschadenhaftpflichtversicherung in Anlehnung an die Regeln der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung erfolgt.

Gemäß § 67 Abs. 4 Nr. 4 BNotO wird ausschließlich der unmittelbare Schaden reguliert. Mittelbare Schäden wie beispielsweise entgangener Gewinn werden folglich nicht ersetzt. In anderen Worten, Leistungen stehen im Fall der Vertrauensschadenversicherung ausschließlich dem Geschädigten zu. Zudem besteht für Schäden, welche mehr als vier Jahre nach Verursachung dem Versicherungsunternehmen gemeldet werden kein Versicherungsschutz.

Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich.

Kontaktieren Sie uns jederzeit. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Da die Risiken, abhängig vom Umfang des Auftrags, die geforderte Mindestversicherungssumme schnell überschreiten können, sollte z.B. der Notar oder Manager stets selbstständig überprüfen, ob die bestehende Versicherungssumme ausreicht bzw. zu erhöhen ist. Sorgt er nicht für ausreichenden Versicherungsschutz gegen von ihm im Rahmen seiner Amtstätigkeit verursachte Vermögensschäden Dritter, haftet er unter Umständen mit seinem Privatvermögen.

Betrachtet man den Umfang der möglichen Schäden, wird offensichtlich, dass dies z.B. für den Notar als Privatperson schnell existenzbedrohende Ausmaße annehmen kann. Unbedingt zu beachten ist, dass Schadensersatzansprüche erst nach 30 Jahren verjähren und daher zum gegenwärtigen Zeitpunkt bereits eine Versicherungssumme festgelegt werden muss, welche eventuelle in der Zukunft erkannte Schäden decken kann.

Diese Versicherungen könnten Sie auch interessieren

Eine Auswahl unserer Kunden