Hoesch & Partner Versicherungsmakler
Hoesch & Partner Versicherungsmakler

COVID-19 RATGEBER
Alle Fragen und Antworten rund um Versicherungen

Berufsunfähigkeits-versicherung

Auch in der jetzigen Zeit eine der wichtigsten Versicherungen, um die eigene Arbeitskraft zu schützen.

 

> alle Infos

Kranken-versicherung

Das Fundament für eine gesicherte Gesundheit - auch während der Pandemie.

 

 

> alle Infos

Was ist Telemedizin?

Ein wichtiger Baustein, um die Infektionskette zu unterbrechen. Aber was bedeutet das genau?

 

> alle Infos

Lebens-versicherung

Die Folgen der COVID-19 Infektion können verheerend sein - was bedeutet das für Ihre Lebensversicherung?

 

> alle Infos

Reisen während der Pandemie

Viele Reisen sind bereits gebucht, doch werden nun von der Pandemie überschattet. Wie sind Sie für diesen Fall abgesichert?

 

> alle Infos

Schutz im Homeoffice

Eine neue Arbeitssituation für Viele: das Homeoffice. Wie sind Sie in dieser außergewöhnlichen Situation am besten versichert?

 

> alle Infos

Wichtige Ansprechpartner

Wir stehen Ihnen auch weiterhin tatkäftig zur Seite. Gemeinsam werden wir diese Krise bewältigen.

 

 

> alle Infos


Berufsunfähigkeitsversicherung

Was, wenn ich aufgrund der Viruskrankheit berufsunfähig werde?

Grundsätzlich gilt: Wenn eine Person, aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen, den zuletzt ausgeübten Beruf für voraussichtlich 6 Monate zu mindestens 50% nicht mehr ausüben kann, erhält sie die vertraglich vereinbarte BU-Rente. Da die BU bei jeder nicht explizit ausgeschlossenen Krankheit leistet, gilt dies auch für COVID-19.


Kann ich trotz ausgeheilter COVID-19 Erkrankung eine BU Versicherung abschließen?

Nach derzeitigem Stand, ist bei den meisten Versicherern ein Abschluss einer BU mit nachweislich ausgeheilter COVID-19 Erkrankung möglich. Allerdings lässt sich diesbezüglich keine verbindliche Aussage für alle Versicherer treffen. Grundsätzlich ist eine Beratung und eine anonyme Risikovoranfrage unumgänglich.


Ist es möglich für die BU eine Beitragsfreistellung zu beantragen?

Es gibt bei allen Versicherern eine Möglichkeit auf diese Krise zu reagieren. Wie diese im Einzelfall aussehen kann, muss individuell geprüft werden. Wir stehen Ihnen hierfür mit Rat und Tat gerne zur Seite.


Expertentipp

Unsere Experten empfehlen Ihnen auch in dieser schwierigen Situation alles dafür zu tun, die Berufsunfähigkeitsversicherung aufrechtzuerhalten.



Krankenversicherung

Kann ich trotz einer Infektion mit Covid 19 in einer PKV aufgenommen werden?

Kunden, die sich in einer laufenden Behandlung befinden oder denen eine Behandlung angeraten ist, sind zu diesem Zeitpunkt nicht versicherbar. Personen mit einer nachweislich ausgeheilten COVID-19 Infektion sind versicherbar - hier gibt es allerdings verschiedene Fristen der einzelnen Versicherer - eine Beratung ist im Einzelfall daher erforderlich.


Bezahlt meine Krankenversicherung einen Coronavirus-Test?

Besteht ein begründeter Verdacht auf eine Infizierung mit COVID-19, übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für einen Test. Das Robert-Koch-Institut hat eine Empfehlung herausgegebenen, wann es sich um einen begründeten Verdacht handelt. Diese bildet die Grundlage für die Kostenübernahme der Krankenkassen.

Besteht ein begründeter Verdacht auf eine Infizierung, erstattet auch die private Krankenversicherung die Kosten für den Test.


Erhalte ich als Selbstständiger Krankentagegeld, wenn ich an Covid-19 erkranke?

Ja! Wenn Sie als Selbstständiger eine private Krankentagegeldversicherung abgeschlossen haben. Hierbei ist jedoch zunächst die tariflich vereinbarte Karenzzeit zu erfüllen. Wird vom Gesundheitsamt eine Quarantäne angeordnet, können Sie bei der zuständigen Landesbehörde eine Lohnerstattung beantragen.


Bin ich im Rahmen der Auslandskrankenversicherung versichert, wenn ich im Ausland an Covid-19 erkranke?

Die Auslandskrankenversicherung übernimmt die Behandlungskosten, wenn Sie sich mit Corona infizieren. Auch die Einstufung des Virus als Pandemie beeinflusst diese Leistung nicht.



Was ist Telemedizin?

Was ist ein Tele-Arzt?

Als Tele-Arzt wird ein Arzt bezeichnet, der mit Hilfe moderner Kommunikationsmedien seine medizinische Leistung erbringt. Das bedeutet er steht beispielsweise per Videocall mit den Patienten in Kontakt. Der Tele-Arzt beschäftigt sich mit den gleichen Fragen, wie die Kollegen im Krankenhaus oder in niedergelassenenen Praxen: Vorsorge, Diagnose und Therapie. Der "Besuch" eines Tele-Arzt ist grundsätzlich für Menschen auf dem Land, oder mit gesundheitlichen Einschränkungen interessant. Gerade in der aktuellen Zeit - so sieht es auch der Leiter des Robert-Koch-Instituts Prof. Lothar Wieler - macht es Sinn, sich per Telemedizin an Ärzte wenden zu können.


Warum ein Tele-Arzt Tarif?

Um die Ansteckungsgefahr möglichst gering zu halten, herrschen aktuell bundesweite Ausgangsbeschränkungen. Um das Risiko einer Infektion weiter zu senken, empfiehlt es sich, überfüllte Arztpraxen zu meiden - ohne auf die medizinische Versorgung zu verzichten. Ein Tele-Arzt Tarif bietet die Möglichkeit, in jeder Situation eine ärztliche Beratung zu erhalten.


Welche Möglichkeiten gibt es Tele-Ärzte zu nutzen?

Die Eindämmung der Covid-19 Verbreitung ist das wichtigeste Ziel in der aktuellen Situation. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, gerade in dieser Zeit die Tele-Medizin zu nutzen. Viele PKV-Versicherer bieten ihren Bestandskunden diese Möglichkeit, sowohl in der Vollversicherung als auch in der Zusatzversicherung. Auch für bisher Nichtversicherte gibt es eine Lösung: Die PKV Versicherer bieten auch für Sie spezielle Telemedizin-Tarife an.


Übernimmt meine Krankenversicherung die Kosten für eine VideoSprechstunde?

Die tariflichen Bestimmungen der meisten PKV-Verträge sehen keinerlei Einschränkungen bei der Behandlung privat Versicherter via Videosprechstunde vor.



Lebensversicherung

Zahlt meine Risikoversicherung, wenn ich an COVID-19 sterbe?

Für die Risikoleben oder die Lebensversicherung bedeutet die Corona Pandemie keinerlei Einschränkung. Auch wenn sich der Versicherte mit Covid-19 infiziert und an den Folgen der Krankheit stirbt, leistet die Versicherung wie vereinbart.



Reisen während der Pandemie

Zahlt die Versicherung wenn ich an Covid-19 erkranke und die Reise deshalb nicht antreten kann?

Nein. Grundsätzlich ist eine unerwartete Erkrankung ein versicherter Rücktrittsgrund. Allerdings gibt es eine Ausnahme: Bei Pandemie-Status besteht kein Versicherungsschutz. Am 11.03.2020 wurde Covid-19 als Pandemie eingestuft und ist somit als Rücktrittsgrund nicht versichert.


Bin ich versichert, wenn ich aus Vorsicht oder Angst eine gebuchte Reise nicht antrete?

Nein. Angst alleine ist kein versicherter Rücktrittsgrund. Wenden Sie sich an Ihren Veranstalter um evtl. Stornierungs- und Umbuchungsmöglichkeiten zu klären.


Zahlt meine Reisrücktrittversicherung wenn ich mich in Quarantäne befinde, ohne dass das Virus bei mir nachgewiesen wurde?

Nein. Bei der von der Behörde angeordneten Quarantäne handelt es sich um ein nicht versichertes Risiko. In diesem Fall greift die Reiserücktrittversicherung nicht.


Sollte ich aufgrund der Reisewarung meine geplante Reise stornieren und sind die dadurch entstandenen Stornokosten versichert?

Das Auswärtige Amt hat eine Reisewarnung für alle nicht notwendigen, touristischen Reisen ausgesprochen. Diese Reisewarnung alleine ist kein versicherter Grund in der Reiserücktrittversicherung. Als Pauschalreisender wird Ihnen empfohlen, erstmal abzuwarten bis sich der Veranstalter bei Ihnen meldet. Dieser kann Ihnen möglicherweise eine Umbuchung oder auch eine Erstattung anbieten. Die Reiserücktrittversicherung bleibt hiervon unberührt.


Besitze ich einen Reiseabbruch-Schutz wenn ich während meines Aufenthaltes am Urlaubsort an Covi-19 erkranke?

Nein. Aufgrund des Pandemiestatus handelt es sich bei einer Covid-19 Erkrankung um einen nicht versicherten Abbruchsgrund.



Schutz im Homeoffice

Bin ich im Homeoffice weiterhin gesetzlich versichert, wie auf der Arbeit?

Allgemein gilt: alle Tätigkeiten im Homeoffice, die nicht in direktem Zusammenhang mit der Arbeit stehen, sind nicht gesetzlich unfallversichert.


Welche Versicherung schützt mich im Homeoffice?

Um einen Rundumschutz während des Homeoffice zu erhalten, empfiehlt sich eine private Unfallversicherung. Denn diese Versicherung schützt vor Unfällen rund um die Uhr - egal ob bei der Arbeit oder in der Freizeit.


Wie sind die elektronischen Geträte im Homeoffice versichert?

Grundsätzlich liegt die Versicherung der Elektrogeräte in der Pflicht des Arbeitgebers. Im normalen Büroalltag sind die Geräte über eine Elektronikversicherung über die Firma (Risikoadresse der Firma) abgesichert. Da während des Homeoffices die Geräte auch gegen Runterfallen, unsachgemäße Behandlung oder „Tee“ auf dem PC versichert sind, gehört die Elektronikversicherung zur sinnvollen Variante einer vernünftigen Absicherung. Zu beachten gilt, dass der vereinbarte Selbstbehalt für Versicherungsschäden, die ausserhalb der Betriebsstätte passieren, je nach Deklaration der Police, meist höher ist. Die Sorgfaltspflicht liegt, wie auch das Risiko einer Nicht-Versicherung, in diesem Fall beim Arbeitgeber.



Wichtige Ansprechpartner

Ist mein Ansprechpartner weiterhin erreichbar?

Das Wichtigste vorab: Wir sind in der aktuellen Lage zu den gewohnten Geschäftszeiten voll umfänglich für Sie da.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten im Homeoffice. Damit gewährleisten wir unsere Geschäftstätigkeit und schützen Sie und unsere Mitarbeitenden. Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir derzeit keine persönlichen Termine anbieten - telefonisch, per Mail oder via Videocall stehen wir Ihnen jedoch während der Geschäftszeiten jederzeit zur Verfügung.


Sind die Versicherer weiterhin erreichbar?

Viele Versicherer haben reagiert und ihre Mitarbeiter ins Homeoffice geschickt. Auch hier ist eine Erreichbarkeit weiterhin gewährleistet. Allerdings kann es aufgrund der Umstände zu längeren Bearbeitungszeiten kommen. Genau Informationen finden Sie auf der jeweiligen Website der Versicherer.


Lesen Sie HIER das aktuelle Statement der Geschäftsleitung


Wir sind für Sie da!

Kontakt

Kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen während unserer Geschäftszeiten gerne weiter! Alternativ können Sie auch unser Kontaktformular nutzen.

069 / 71 70 75 40
Kundenservice Hotline
Mo - Fr
09:00 - 17:00 Uhr
Geschäftszeiten
Senden Sie uns eine Nachricht!

Formular

Kontakt Section Mail Formular

Formular
Ihr 24/7 Service Online Portal

Nutzen Sie die Vorteile

Egal, welches Anliegen Sie haben: Hier finden Sie Ihren richtigen Ansprechpartner, ob für Schadenservice oder Vertragsservice. Sie können schnell und unkompliziert Schäden melden oder unseren kompetenten und verlässlichen Vertragsservice kontaktieren.

Liebe Kunden,

das Wichtigste vorab: Wir sind in der aktuellen Lage zu den gewohnten Geschäftszeiten voll umfänglich für Sie da.

Dennoch bitten wir Sie um Verständnis, dass wir derzeit keine persönlichen Termine anbieten.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten im Homeoffice. Damit gewährleisten wir unsere Geschäftstätigkeit und schützen Sie und unsere Mitarbeitenden.

Die wichtigsten Fragen und Antworten finden Sie HIER

Wir freuen uns auf Sie, bleiben Sie gesund!

Ihr Team von Hoesch und Partner

PS: Lesen Sie HIER das aktuelle Statement der Geschäftsleitung