19.11.2015

Kategorie(n): Kunstversicherung

Freunde besonderer Kunstgegenstände aufgepasst: Bei Bonhams kommt es am 16. Dezember 2015 in London zu einer ganz besonderen Aktion: Europas größte Uhrensammlung wird versteigert und ist somit auf der Suche nach neuen Liebhabern und Besitzern!

Bei der Sammlung handelt es sich um insgesamt 2.000 außergewöhnliche Zeitmesser, die alle ihren ganz besonderen Charme versprühen. Gesammelt wurden die Uhren von Baron Jan Willem Frederik van Wassenaer, der im vergangenen Jahr leider verstarb. Ebenso beeindruckend wie die Uhrensammlung ist der Stammbaum des ehemaligen Sammlers: Bis ins 13. Jahrhundert kann das holländische Geschlecht zurückverfolgt werden. Damit sind nicht nur die Uhren an sich besondere Gegenstände, die Beachtung verdient haben und diese auch erhalten, die gemeinsame Geschichte des Sammlers und der Uhren ist vermutlich in dieser Konstellation einzigartig.

Besonders ist nicht nur die Menge an Uhren, sondern auch ihr Zustand. Wie Jonathan Darracott, Leiter der Abteilung (Klein-)Uhren bei Bonhams sagt, seien diese über das gesamte Haus des Sammlers verstreut gewesen und teilweise noch in Originalverpackung verfügbar. Auch die Vielfalt macht die Sammlung einzigartig. Neben Exemplaren von unabhängigen Manufakturen sind auch Stücke der exklusivsten Uhrenmacher enthalten.

Ein besonders außergewöhnliches Sammlungsstück ist eine aus 18k roségoldene Audemars Piguet Grande und Petite Sonnerie, welche einen Schätzpreis von rund 40.000−60.000 Pfund hat. Die gesamte Sammlung wird nicht am Stück, sondern in verschiedenen Einzelauktionen versteigert. Der erste Teil wird am 16. Dezember 2015 im Rahmen der Uhrenauktion in der New Bond Street nicht nur zu bewundern, sondern auch zu erwerben sein. Uhrensammler und Liebhaber aus aller Welt haben an diesem Tag die Chance, einige der traditionellen und komplizierten mechanischen Sammlerstücke in ihre Sammlung aufzunehmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.