15.04.2015

150414Freelax-nur-kurz

Die Meldung geistert schon seit knapp 24 Stunden durch Facebook, jetzt ist es offiziell: Standard Life stellt ab kommenden Montag, dem 20.4. das Produkt Freelax ein, bis dahin kann noch gerechnet werden, Anträge können noch bis zum 27.4. eingereicht werden. Dann ist Feierabend mit dem Bestseller Freelax. Gleich mehr zu den Details. Denn parallel kommt die Meldung, dass die britischen Versicherer Aviva und Friends Life fusionieren. Übernahme für 5,6 Mrd. Pfund, die größte in den letzten 15 Jahren.

Es ist also mächtig was in Bewegung im europäischen Versicherungsmarkt. Angesichts von Zinssituation, Regulierung und Digitalisierung – um nur einige Veränderungstreiber zu nennen – überrascht mich das nicht. Aber angesichts dessen, dass es die Freelax nicht mehr gibt, schreie ich mal laut „Sch…e!“ (Entschuldigen Sie bitte die klare, etwas gossenhafte Ausdrucksweise), aber das ist super ärgerlich, denn für die Kunden ist das im aktuellen Markt ein super Angebot, gerne angeboten, gerne selbst abgeschlossen.

Wenn ein Versicherer sein wichtigstes Produkt vom Markt nimmt hat er gewichtige Gründe dafür. Die hat Standard Life: Die Garantien, die umgerechnet zwar nur ca. 1% p.a. betragen, kosten Geld. Und wenn die 10jährige Staatsanleihe in Deutschland nur noch 0,14% bringt, dann ist auch diese Garantie richtig teuer und kann ein solches Produkt sogar zum Verlustbringer machen. Dazu kommt, dass die Angelsachsen die deutsche Sicherheitsverliebtheit eh noch nie verstanden haben. Jetzt ziehen sie konsequent die Reißleine, ohne Rücksicht auf Verluste: Ab Montag hat Standard Life dann kein Produkt mehr für Neugeschäft in der betrieblichen Altersvorsorge, zumindest nicht in den Durchführungswegen Direktversicherung und Unterstützungskasse-Kasse. Das ist hart, aber daran, dass solche Konsequenzen vom Management in Kauf genommen werden, sieht man, wie ernsteine solche Maßnahme gemeint ist. Was im Bereich BAV nachkommt ist noch offen.

Was können Sie als Kunde jetzt tun? Ganz einfach: Bis kommenden Montag, 20. April 2015, 12 Uhr ein Angebot berechnen lassen. Das ist die letzte Chance an so eine Rentenversicherung zu kommen. Welche Renditen erzielt wurde in den letzten Jahren, zeigen die folgenden Tabellen:

Tabelle-Freelax_klTabelle-Freelax02_kl

Also entweder Hörer in die Hand nehmen: 069 – 71 70 7 – 540 oder online ein Angebot anfordern. Es ist wirklich die letzte Chance für solch ein Produkt. Kommenden Montag um 12 Uhr ist Schluss. Da ist die Fusion von Aviva und Friends Life fast schon vernachlässigbar und Sie profitieren bei diesem Erdbeben noch für Ihre Altersvorsorge.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.