06.03.2015

ArbeitenderRentner

Auf manche Fragen meint man die Antworten schon kennen: So zum Beispiel, dass sich Versicherungskunden unnötige Policen aufschwatzen lassen, dass Rentner arbeiten, weil sie müssen bzw. das Geld brauchen und die Jungen sich sowieso nicht für Altersvorsorge interessieren. In den letzten Tagen wurden einige Studien veröffentlicht, die diese Annahmen widerlegen.

Die Versicherung Spiele Nachrichten. Lang und hoch lebe der mündige Verbraucher.

Eine Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge über arbeitende Rentner brachte folgende Erkenntnisse:

  • Von den Rentnern, die arbeiten, hat die Mehrheit ein privates Vermögen von 250.000 EUR oder mehr.
  • Rentner, die nicht mehr arbeiten, haben überwiegend nur ein kleines oder gar kein Vermögen.

Das heißt, die Mär, dass alle Rentner arbeiten, weil sie müssen, sollte damit auch ausgeräumt sein. Von denen, die arbeiten, sind viele Selbstständige oder Unternehmer, die vielleicht einfach auch nicht von Ihrem Laden lassen können. Überwiegend geht es jedoch um geringfügige Beschäftigungen.

Und zu guter Letzt noch die Tatsache, dass sich „die Jungen“ eh nicht für Altersvorsorge interessieren. Zwei Studien von Bank of Scotland und Youngcom zeigen , dass bei den unter 30jährigen durchaus eine hohe Vorsorgebereitschaft gibt. Mehr als 40% der 18 bis 29jährigen legen Geld für das Alter zurück. Was allerdings bedenklich ist: Nur ca. 25% haben eine Absicherung für den Fall der Berufsunfähigkeit. Das liegt ziemlich im Schnitt, hier gibt es aber durchaus noch Steigerungsbedarf, denn der Ausfall der Arbeitskraft ist eines der höchsten Risiken, die eine Person hat – mit enormen finanziellen Konsequenzen.

Wir bei Hoesch & Partner begleiten Sie gerne bei Ihrem persönlichen Risiko- und Vorsorgemanagement. Egal ob Sie alt oder jung sind, egal ob sie im Rentenalter noch arbeiten wollen oder nicht. Wir arbeiten daran, dass Sie Ihre Risiken kennen und einschätzen können. Und wenn Sie wollen besorgen wir die maßgeschneiderten Versicherungs- und Vorsorgelösungen für Sie. Vereinbaren Sie einfach online oder telefonisch (069 – 71 70 7 – 540) einen entsprechenden Beratungstermin.