07.01.2015

Kategorie(n): Allgemein, Digitales

cyber-risikoSeit dem Hacker-Angriff auf Sony und der Beschuldigung von Nordkorea durch die USA als Urheber hat es das Thema Cyber-Risiken mal wieder ganz oben auf die Tagesordnung der weltweiten Spiele Nachrichten geschafft. Nun mag niemand so recht zu beurteilen, was echte Bedrohung und was nur Propaganda ist. Aber es macht uns das Thema mal wieder bewusst.

Noch viel realer, praktischer und auch realistischer führt eine Werbeaktion einer Schweizer Versicherung das Risiko des Datenmissbrauchs im privaten Umfeld vor Augen: An einem Bahnhof wurde ein Kundenterminal aufgestellt, das zu einem Gewinnspiel einlädt. Der Einfachheit halber kann man sich mit seinem Facebook-Account anmelden, ist ja so schön schnell und bequem. Nach Abschluss der Anmelde-Prozedur werden die Gewinnspieler aufgefordert, sich einmal umzuschauen: Sehen Sie selbst, was diese dann zu sehen bekommen:

Viele von uns haben das bestimmt schon mal gemacht, sich mit Facebook oder dem google-Account angemeldet. Und da gibt es dann auch immer das Kleingedruckte, das nicht gelesen, dem aber trotzdem zugestimmt wird – es wird schon nichts passieren. Hauptbegründung: „Was sollen die schon mit meinen Daten machen? Außerdem habe ich eh nichts zu verbergen.“
Was passieren kann zeigt das Video. Eine Versicherung, die Ihnen hilft, wenn z.B. Ihre digitale Identität gehackt oder Ihre Daten missbraucht werden, finden Sie hier:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.