18.11.2014

Kategorie(n): Aktuelles, Allgemein, Rente

neuregelung-gesetzliche-pflegeversicherung-Der Bundesrat hat zugestimmt, nun steht den erhöhten Leistungen nichts mehr im Weg. Das Gesundheitsministerium hat auf elf Seiten relativ übersichtlich zusammengestellt, wer nun in welchem Fall welche Ansprüche hat. Das Paket enthält in manchen Bereichen nur Leistungssteigerungen von ein paar Euro, aber in der Summe kostet es aufgrund der Vielzahl von Bezugsberechtigten – und es werden jährlich mehr – wieder einige Milliarden zusätzlich, weshalb auch der Beitrag zur gesetzlichen Pflegeversicherung ab 2015 steigt.

Zwischenfazit: Es ist gut, dass die Politik hier etwas getan hat, denn die Pflege benötigt mehr Geld, um das leisten zu können, was für eine menschwürdige Pflege notwendig ist. Aber es ist trotzdem und weiterhin nur eine Teilkasko-Versicherung, d.h. es braucht zusätzliche private Vorsorge.

Wer also etwas tun will, kann zwischen drei Angeboten der privaten Versicherungswirtschaft wählen:

  1. Pflege-Bahr: Ähnlich wie bei der Riester-Rente gibt es hier staatliche Zulagen, aber die Leistungen sind eingeschränkt, dennoch kann es ein weiterer Baustein sein.
  2. Pflege-Tagegeld: Ein Angebot der Krankenversicherer: Ähnlich wie beim Krankentagegeld wird eine bestimmter Betrag pro Tag z.B. 50 Euro abgesichert, das ergibt dann in der Summe eine monatliche Zahlung von 1500 Euro im Pflegefall. Die Einstiegsbeiträge sind meist etwas niedriger, werden aber aufgrund des medizinischen Fortschritts und der Kostensteigerung leicht steigen.
  3. Pflege-Rente: Ein Angebot der Lebensversicherer, hier wird entsprechendes Kapital aufgebaut, dass dann als Rente im Pflegefall gezahlt wird. Eine interessante Alternative ist die Zahlung per Einmalbeitrag.

Fazit: Wer eine umfassende Absicherung haben möchte, der benötigt private Vorsorge. Die Versicherungswirtschaft hat hierfür passende Angebote. Wir helfen Ihnen gerne, das für Sie maßgeschneiderte zu finden. Vereinbaren Sie einfach online oder telefonisch (069 – 71 70 7 – 540) einen Termin.