07.10.2014

Kategorie(n): Allgemein

garantie-zins-senkungDie Überschrift hört sich wie ein Widerspruch an, ist es aber nicht. Die Aussage muss nur konkretisiert werden: Zum 1. Januar 2015 wird der Garantiezins von 1,75% auf 1,25% gesenkt. Das heißt, wenn Sie noch in 2014 etwas für Ihre Altersvorsorge oder Ihren Berufsunfähigkeitsschutz tun, sichern Sie sich einen um 40% höheren Garantiezins. Das hat nicht nur Auswirkungen auf die Altersvorsorge, sondern auch auf andere Sparten. Hier ein kurzer Überblick, welche Vorteile Sie sich dieses Jahr noch sichern können:

Klassische Rentenversicherung: Die garantierten Renten sind bei einem Abschluss in 2014 um ca. 20% höher.

Berufsunfähigkeitsabsicherung: Die Beiträge zu dieser existenziell wichtigen Vorsorge werden im nächsten Jahr um bis zu 10% teurer. Wer also dieses Jahr noch handelt, kann über die Vertragslaufzeit einige tausend Euro sparen.

Fondsgebundene Rentenversicherung: Hier geht aus kalkulatorischen Gründen bei Tarifen mit Beitragsgarantie dieses Jahr noch mehr Geld in die chancenorientierten Fondsanlage, dadurch haben Sie eine um bis zu 10% höhere Renditechance.

Pflegevorsorge: Auch hier sind werden die versicherten Renten – ähnlich wie bei der Berufsunfähigkeitsversicherung – ab nächstem Jahr sinken. Das heißt wer dieses Jahr noch abschließt, sichert sich eine um bis zu 7% höhere Pflegerente für den gleichen Beitrag.

Sie sehen, die Garantiezinssenkung hat mannigfaltige Auswirkungen. Wenn Sie die Chancen, die für Sie persönlich darin liegen, in Ruhe erörtern wollen, dann vereinbaren Sie einfach online oder telefonisch (069 – 71 70 7 – 540) einen entsprechenden Termin.