09.05.2014

Kategorie(n): Allgemein

partgmbh-rechtsanwaltskammerSo wie das Gesetzgebungsverfahren und das Inkrafttreten des: „Gesetzes zur Einführung einer Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung mit beschränkter Berufshaftung (PartGmbB)“ zum 19.07.2013 holprig war und mit einer Überraschung endete, so ist auch die Umsetzung und Anwendung der PartG mbB durchaus mit Holpersteinen und Überraschungen behaftet. Das Ziel – die Beschränkung der persönlichen Haftung – ist für viele Berufsträger vor dem Hintergrund der stetig steigenden Risiken sinnvoll und überlegenswert. Erste Erfahrungen zeigen aber, dass sowohl im Registrierungsverfahren nicht alles einfach und Problemlos läuft und dass es auch bei der Umsetzung des Versicherungsschutzes Überraschungen gibt.

Die Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main lädt aus diesem Grund gemeinsam mit Hoesch & Partner zu einem kleinen Symposium ein. Hier ein Blick auf die Agenda.

  1. Der Weg zur PartGmbB (Rechtsanwalt Markus Hartung / Bucerius Center on the Legal Profession)
  • Die Rechtsformwahl
  • Die Vor- und Nachteile der PartGmbB
  • Die Umsetzung
  • Der Markt
  1. Der richtige Versicherungsschutz – Vermeidung von Deckungslücken (ass. iur. Dietrich Stöhr / Hoesch & Partner GmbH
  • Das (unterschiedliche) Handling durch die Versicherer
  • Welche Partner werden bei der Quotierung berücksichtigt – die Konsequenzen
  • Deckung für Haftung aus Altmandaten
  • Deckung für Haftung aus höchstpersönlichen Tätigkeiten
  • Höhere Deckungssumme / Haftungsbegrenzung

Experte Vermögensschaden-
haftpflichtversicherung

Dietrich Stöhr

Assessor iur.

Senior Direktor

Tel. 069/ 71 70 7-118

Und dann bedarf es natürlich noch ein paar organisatorischer Informationen:

Wann: Dienstag, den 20. Mai 2014, 18:00 Uhr bis 19:45 Uhr. Im Anschluss Diskussion und Häppchen (Käse / Wein)
Wo: Hoesch & Partner GmbH Versicherungsmakler, Rüsterstraße 1, 60325 Frankfurt, 6. Stock Business Lounge
Teilnehmergebühr: 70,00 Euro
Anmeldungen: Bitte direkt bei der Rechtsanwaltskammer per E-Mail an Frau Zeiss: zeiss@rak-ffm.de

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer und rege Diskussionen in angenehmem Ambiente!