19.05.2014

Kategorie(n): Allgemein

flex-rente„Nicht überall ist Bullerbü“, schreibt die F.A.Z. Aber was die Rente anbetrifft, können wir von den Skandinaviern wohl noch etwas lernen. Während in Deutschland ein erbitterter Kampf um das richtige staatlich verordnete Renteneintrittsalter tobt, sind die Skandinavier mit ihrer sogenannten Flexi-Rente schon mindestens einen Schritt weiter: In Schweden können die Menschen zwischen 61 und 67 flexibel in Rente gehen. Dass es funktioniert liegt auch an einer Mischung aus Umlageverfahren und kapitalgedeckten Elementen. In Norwegen ist der Alterskorridor noch größer: Der Rentenbeginn ist zwischen dem 62. und 75. Lebensjahr möglich.

Die höhere Flexibilität ist aus drei Gründen schlau:

  1. Nicht für alle Berufe ist das gleiche Renteneintrittsalter pauschal die richtige Lösung. In körperlich anstrengenden Berufen ist es für viele Menschen schlicht physisch unmöglich, bis zum Alter von 67 zu arbeiten.
  2. Neben dem Können spielt auch das Wollen eine Rolle: Manche Menschen wollen mit Anfang 60 raus aus dem Job, gerne auch für eine geringere Rente, andere wollen bis 70 weiterarbeiten. Eine höhere Flexibilität ermöglicht individuellere Lösungen.
  3. Da die Lebenserwartung unbestritten weiter steigt, spart ein großer Korridor wie in Norwegen auch die ständig widerkehrende Diskussion über das „richtige Renteneintrittsalter“.

Wer nun denkt, dass sich die Skandinavier einen schlauen Lenz machen und alle mit Anfang 60 in Rente gehen, den lehrt die Statistik etwas anderes: Die Schweden gehen im Schnitt mit 66,1 Jahren in Rente, die Deutschen hören mit 62,1 Jahren auf zu arbeiten. Bei den Deutschen folgt dann in vielen Fällen noch Arbeitslosengeld oder Altersteilzeit bevor die erste Rentenzahlung fällig wird. Ein Grund dafür könnte darin liegen, dass ein alter Schwede krasse 28% weniger Rente bekommt mit 61 – im Vergleich zu Regelaltersrente mit 65.

Wenn Sie wissen wollen, wann Sie sich aufgrund der finanziellen Rahmendbedingungen den Ruhestand leisten können, dann lade ich Sie herzlich zu einer Renten-Ruhestandsplanung ein. Vereinbaren Sie einfach einen persönlichen Termin mit einem Consultant – wir haben sogar einen Mitarbeiter, der Sie auf schwedisch berät.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.