11.04.2014

Kategorie(n): Allgemein

Rente mit 63Es ist ein Artikel mit martialischem Vokabular. In seinem Appell bezeichnet Cicero-Chefredakteur Christoph Schwennicke die Rente mit 63 als einen Skandal und eine säkulare Sünde:

  • Es wird die sofortige Revolution gefordert. Aufstand jetzt!
  • Der aufrechte Gang muss wieder her
  •  Und der Kadavergehorsam gegenüber Mutti beendet werden.

Da die CDU nicht Angela Merkels Privatbesitz sei, fordert er Julia Klöckner, Michael Fuchs und die junge Union auf, standhaft zu bleiben gegen die Rente mit 63. Wir werden sehen, was daraus wird. Julia Klöckner hat dadurch in jedem Fall einen weiteren Aufmerksamkeitsschub bekommen, denn der Artikel ist mit ihrem Portrait bebildert – und wurde entsprechend oft mit diesem Bild geteilt und deshalb haben wir uns für die gleiche Illustration entschieden.

Was bleibt nun zu tun? In jedem Fall den Cicero-Artikel lesen – da der Blogbeitrag heute so kurz ist, sollte dafür noch Zeit sein. Und ansonsten den Aufstand proben – zumindest kommunikativ und diesen und/oder den Cicero-Artikel teilen. Ich wünsche Ihnen trotzdem ein schönes, sonniges Wochenende.