21.02.2014

Kategorie(n): Allgemein

Das Trendforschungsinstitut „2b AHEAD ThinkTank“ hat gemeinsam mit dem Versicherungskonzern Standard Life und dem Anbieter für Kommunikationslösungen und -services Unify GmbH & Co. KG (ehemals Siemens Enterprise Communications) eine neue Trendstudie zur „Zukunft des Versicherungen“ veröffentlicht. 30 Entscheider haben sich zur Entwicklung der Branche geäußert, dabei geht es um Themen wie die Strategien der Angreifer im Versicherungsmarkt, die Neuordnung der Kundensegmente und die Zukunft von Geschäftsmodellen.

Laut der Expertenmeinung verschiebt sich das Vertrauen der Kunden von Marken, Makler und Vertreter weg zu digitalen Assistenzsystemen – spannend! Und es wird die Versicherungsmärkte gundsätzlich verändern. Seither gab es drei Segmente: Economy-, Standard- und Premium. Davon werden nur zwei übrig bleiben. Economy und Premium. Wer im Economy-Segment erfolgreich sein will, der muss fast wie ein Online-Händler agieren und seine Prozesse maximal digitalisieren.

Andrea Helmerich, Head of Strategy & Business Planning der Standard Life weist darauf hin, dass diese Zukunftstrends bereits in anderen Märkten sichtbar sind:

Als britischer Versicherer kommt Standard Life aus einem Markt, der in einigen Bereichen dem deutschen um einige Jahre voraus ist. Dies bestätigen auch die Ergebnisse der vorliegenden Studie. In Großbritannien sehen wir bereits seit einiger Zeit eine deutliche Zweiteilung des Versicherungsmarktes: auf Auf der einen Seite das digital getriebene Direktgeschäft mit standardisierten Produkten: Auf der anderen Seite der von unabhängigen Maklern dominierte Bereich der persönlichen (Honorar-) Beratung. Auch wenn der deutsche Markt noch einige Schritte von diesen Entwicklungen entfernt ist, so gilt es für Versicherer und vor allem für Makler bereits jetzt, sich aktiv auf an die anstehenden Veränderungen vorzubereiten und ihr aktuelles Geschäftsmodell zu überprüfen. Aufgrund der langjährigen Erfahrungen aus Großbritannien kann Standard Life dem Markt in dieser Hinsicht wichtige Impulse geben.

Was viele ahnen und vielleicht auch als schwer zu definierende Gefahr wahrnehmen – die neue Macht der Internetanbieter – wird in der Studie detailliert beschrieben und in konkrete Szenarien übersetzt. Es ist wie so oft mit Veränderungen: Es ist klar, dass sie kommen werden, vielleicht etwas langsamer als von manchem Experten prognostiziert, aber sie werden kommen. Profitieren werden vor allem diejenigen Marktteilnehmer, die sich auf die Veränderungen einlassen und die Chancen erkennen und nutzen.

Weitere Details und eine Downloadmöglich der Studie finden sich hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.