16.07.2013

Kategorie(n): Allgemein

blog-pcday

Neben mir schwitzen ca. 20 Kolleginnen und Kollegen bei unserem PrivateClients-Day in Stuttgart. Die Köpfe rauchen, denn im Moment lauschen Sie einem Experten der Continentalen Versicherung, der zum Thema Risiko- und Leistungsprüfung bei der Berufsunfähigkeitsversicherung referiert. Da wird jedem wieder schnell bewusst, dass unsere Strategie bei Hoesch & Partner die einzig richtige ist: Detaillierte Beratung des Kunden, nur Hochleistungstarife und keine Kompromisse bei den Gesundheitsfragen. Der Preis ist wichtig, aber er ist nur ein Kriterium, wir müssen gemeinsam mit unseren Kunden herausfinden welcher Bedarf besteht, wie das genaue Berufsbild ist und so weiter und so fort. Dafür nehmen wir uns viel Zeit. Und da wundert es mich dann schon manchmal, dass Maklerkollegen mit zwei, drei Gesellschaften im Angebot klarkommen. Deshalb bekommen Sie bei uns einen Marktüberblick und eine ausgewählte, gut begründete Empfehlung. Und bei den Gesundheitsfragen sind wir echt penible Korinthenkacker. Aber alles andere führt nur zu Ärger, denn Risiko- und Leistungsprüfer bei den Versicherungsgesellschaften sind keinen Deut besser. Also wer noch keine Berufsunfähigkeitsversicherung hat oder sich nicht sicher ist, ob seine bestehende passt… ein maßgeschneidertes Angebot ist nur einen Klick entfernt.

Heute Mittag geht es dann um das Thema Pflegeversicherung. Langsam kommt dieses Produkt aus der Tabu-Ecke raus. Das ist gut so und dringend nötig. Denn die Pflegeversicherung ist die Berufsunfähigkeitsversicherung des Alters. Ein sensibles Thema, denn niemand spricht gerne über diese Zeit und die letzten Jahre seines Lebens, in denen es einem im Zweifelsfall nicht so gut geht. Aber Verdrängen hilft ja nix, denn in einer alternden Gesellschaft, deren Lebenserwartung jedes Jahr um drei Monate steigt ist die Kehrseite des längeren Lebens: Eine höhere Wahrscheinlichkeit pflegebedürftig zu werden. Maßgeschneiderte Angebote zur Pflegeversicherung gibt es natürlich auch.

Dann gibt es heute Mittag noch Infos zu einem neuen Produkt mit einem – um es vorsichtig zu sagen – sperrigen Namen: KrankFallSchutz der Ideal Versicherung. Ich werde die Tage darüber berichten, aber nur wenn der Inhalt besser ist als der Name. Wobei… vielleicht ist der Name gar nicht so schlecht, am Ende noch richtig gut, denn man stolpert drüber und er bleibt im Gedächtnis.

 

Ein Gedanke zu „Weiterbildung: Risikoprüfung und Leistungsfälle bei Berufsunfähigkeitsversicherung, Pflegeversicherung und KrankFallSchutz“

  1. Schnitter, Sebastian sagt:

    „Und bei den Gesundheitsfragen sind wir echt penible Korinthenkacker.“ Gut zu wissen. =)
    Das ist der richtige Ansatz. Was hilft es jetzt ein paar Euros durch Falschaussagen zu sparen, wenn dadurch der Versicherungsschutz später erlischt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.