28.11.2011

Kategorie(n): Allgemein

Es wird oft über die Verschwendung innerhalb des Systems lamentiert und dass die Patienten deswegen überhöhte Beiträge zahlen müssten. Das ist sicherlich richtig, aber für zehn Milliarden Verschwendung sind die Versicherten nach einer Studie der Deutschen Schlaganfall Stiftung ganz allein verantwortlich: die Hälfte der Patienten in Industriestaaten hört nicht auf die Anordnungen des Arztes. medikamente werden nicht regelmäßig eingenommen und landen im Papierkorb, verordnete Hilfsmittel stehen ungenutzt in der Ecke.

Das ist angesichts der Kostenentwicklung in Deutschland und aus einer globalen Perspektive betrachtet – hier ist das deutsche Krankenversicherungs-System bei allen Schwächen immer noch eines der besten – eine echte Tragödie. Unsere Ressourcen werden knapper und wir gehen extrem verschwenderisch damit um.

Daher liegt mir ein Appell auf den Lippen:

  1. Kümmern Sie sich um eine private Krankenversicherung oder eine Krankenzusatzversicherung, damit Sie die besten Medikamente und Hilfsmittel bekommen
  2. Achten Sie auf einen gesunden Lebensstil: Bewegung, Ernährung und die Anweisungen des Arztes

Denn der beste Doktor nützt nichts, wenn man nicht auf ihn hört – banal, aber wahr!

Bild: © photoCD – Fotolia.com